Archiv für den Monat: Februar 2017

WIENWOCHE der 4.Klassen vom 9.-13.1.2017

Wienfahrt der vierten Klassen

Am Montag, den 09.01.2017 starteten 62 Schüler der vierten Klassen der HS vom Bahnhof Radstadt  in eine erlebnisreiche Wienwoche.

Gleich nach dem Mittagessen in unserer Jugendherberge mitten im Zentrum von Wien begann unser abwechslungsreiches Kulturprogramm. Die Schüler lauschten den interessanten Führungen in der UNO-City, der Hofburg im Schloss Schönbrunn, der Karlskirche und im Stefansdom.

Wir alle genossen bei herrlichem Winterwetter die Spaziergänge in der Stadt, den Ausblick vom Südturm des Stefansdoms und die abendliche Stimmung rund um den Rathauspatz.

Eines unserer Highlights war die Führung durch das  ORF-Zentrum, wo wir sogar selbst einige Filmtricks ausprobiere durften.

Eine einstündige Rundfahrt durch Wien, bei der wir einige tolle und imposante Bauwerke sahen, brachte uns die Stadt in zahlreichen Facetten näher.

Am Mittwoch begeisterte uns das Musical „Schikaneder“ im Raimundtheater.

Der Besuch des Wachsfigurenkabinetts „Madame Tussauds“ machte besonders viel Spaß, da wir alle mit unseren Handys tolle Fotos von Promis und uns schießen konnten.

Unsere Musikklasse genoss obendrein  noch einen Abend im Haus der Musik.

Am Abend sahen wir uns die Show „Die Geheimnisse des Südhimmels“ im Planetarium an. Da es im Raum sehr dunkel war und die Woche bis dahin schon sehr anstrengend war, schliefen einige Schüler leise vor sich hin.

Am Freitagvormittag stellten wir uns vor dem Parlament  für ein Gruppenfoto auf, als ein Polizeiauto vor uns anhielt. Nach kurzer Unsicherheit, ob wohl jemand etwas angestellt hatte, stieg der junge Polizist aus und fragte, ob er von der gesamten Gruppe ein Foto machen solle. Er hatte in der Vorwoche seinen Skiurlaub in Altenmarkt verbracht und sich über den Klang unseres Dialekts gefreut.

Bei der Führung im Parlament brachte uns Ernesto die trockene Thematik „Politik“ auf witzige und einprägsame Weise  mit anschaulichen Beispielen näher. Ebenso brachte er uns Einiges übers Leben bei und ermutigte  uns, an uns als mündige Staatsbürger zu glauben und unser Leben  in die Hand zu nehmen.

Nach unserem Besuch im Haus des Meeres ging’s dann auch schon wieder nach Hause.

Um 18:35 Uhr kamen wir beim Bahnhof in Radstadt wieder an. Es war eine tolle Woche, an die wir uns noch lange erinnern werden.